Mitgliedschaft
Ziel der Genossenschaft ist eine gute und sozialverträgliche Versorgung ihrer Mitglieder mit Wohnraum.

Die Voraussetzung dafür ist der Erwerb der Mitgliedschaft. Je nach Wohnungsgröße müssen dazu Geschäftsanteile erworben werden. Für eine 2-Raum-Wohnung sind dies z.B. 975,00 Euro. Da erfahrungsgemäß bei einem Erstbezug diese Kosten zu einer größeren Belastung führen, können auf Wunsch am Anfang nur die Pflichtanteile von 320,00 Euro für die Mitgliedschaft entrichtet und die weiteren Pflichtanteile für die Wohnung über eine zinsfreie Zahlungsvereinbarung getilgt werden.

Aber nicht nur die Genossenschaftsanteile, die Wohnlage und die Nettokaltmiete sollten wichtige Entscheidungskriterien bei Ihrer Wohnungsauswahl sein, sondern auch die durch die Modernisierung erreichten geringeren Betriebs- und Heizkosten sollten bei Ihrer Entscheidung unbedingt Berücksichtigung finden.

Der erste Spatenstich für den genossenschaftlichen Wohnungsbau der AWG erfolgte am 13.11.1954
(Vorsitzender der Genossenschaft Hr. Walter Schmidt 2.v.l.).